Wirkungskraft einer Cacao Zeremonie

Was ist eine Kakao Zeremonie?

Die Kakaozeremonie ist ein schamanisches Ritual, in der eine hohe Dosis von purem, handgemachtem Bio-Rohkakao getrunken wird. Mit etwas Süßungsmitteln deiner Wahl und Zimt wird daraus ein wohlschmeckender Trunk.

Begründet in den indigenen Kulturen Mittelamerikas wird Kakao seit über 5000 Jahren zeremoniell verwendet. Aus den Maya und Inka Traditionen ist überliefert, dass Kakao dann zu den Menschen kommt, wenn diese wieder die tiefe Verbundenheit zu sich selbst und zur Natur suchen.

Eine Kakao Zeremonie ist sehr sinnlich, magisch und es geschieht nichts, was mit aktivem Denken oder dem Verstand erreicht werden kann. Unterstützt durch Yoga, Meditation aber auch Bewegung und/oder kreativem Schreiben macht sich jeder auf seine individuelle Reise nach innen, zurück in die Verbindung der inneren Kraft und Kreativität.

Wie wirkt zeremonieller Kakao? Kakao in seiner Rohform ist eine sanft aber tief wirkende Frucht, die vielfältig in ihrer Wirkungsform ist. Schon seit Jahrtausenden als Medizinpflanze bekannt sind heutzutage seine Inhaltsstoffe und deren Wirkungsweisen hinreichend mit Studien belegt, da es Kakao in die Rangliste der modernen Superfoods geschafft hat.

Das stimulierend wirkende Theobromin in Verbindung mit dem hohen Magnesiumgehalt ist verantwortlich für das Wohlgefühl, welches sich beim Genuss von Kakao einstellt. Es erhöht den Blutfluss im Gehirn und im gesamten Körper. Weitere Inhaltsstoffe sind das Glückshormon Serotonin, zahlreiche Mikronährstoffe, insbesondere Eisen, Zink und eine hohe Dichte sekundärer Pflanzenstoffe (Flavonoide).

Laut den traditionellen Überlieferungen der Urvölker wohnt dem Kakao die Göttin Cacao inne, eine weibliche Kraft. Cacao kommt in einer liebevollen und sanften Weise zu uns, und agiert mit sehr großer Feinfühligkeit, das heißt, nur wenn wir sie dazu einladen und es auch zulassen, entfaltet sie ihre volle Kraft.

In zeremonieller Dosis eingenommen, wirkt Cacao auf der Ebene des Herzens. Liebevoll und sanft öffnet sie unser Herz, sodass uns Dankbarkeit und Freude leichter durchfließen können. Innere Blockaden werden gelöst und Ängste verschwinden.

Wir treten durch diese Unbeschwertheit wieder in die Verbindung unserer inneren Weisheit und können dadurch unsere Intuition klarer wahrnehmen. Das aktive Denken kommt zur Ruhe und wir kommen zurück ins intuitive Fühlen und Spüren unseres ureigenen Selbst.

So hilft uns Kakao von der körperlichen Ebene aus auf die emotionale, seelische und spirituelle Ebene zu kommen, von wo aus wir uns für Einsichten, Ideen und Visionen öffnen können und mit einer neuen Klarheit hervortreten.

Was macht zeremoniellen Kakao so besonders? Zeremonieller, heiliger Kakao stammt in der Regel aus Guatemala und gehört der Sorte der Edelkakaos an. Dort wird er von indigenen Familien in Harmonie mit der Natur angebaut und geerntet. Die Ernte folgt bestimmten Ritualen.

Nachhaltiger Anbau in Harmonie mit der Natur und Respekt für die Menschen sind Qualitätsmerkmale, um ihn als zeremoniellen Kakao einsetzen zu können. Doch wissen wir heute auch, dass die Kakaoproduktion für die Massenherstellung leider zum Großteil auf Ausbeutung von Kleinbauern, Umweltzerstörung und Kindersklaven basiert. Die Prämien der Fair-Handels Siegel liegen meist in einem so niedrigen Bereich, dass keine tiefgreifende Veränderung stattfinden kann.

Die weltweite Kakaoproduktion bringt unterschiedliche Sorten und Qualitäten hervor. Man unterscheidet zwischen Edelkakaosorten, meist aus Süd- und Mittelamerika die in Feinkostschokoladen und Kakaozeremonien verwendet werden und dem Konsumkakao, der in jedem konventionellen Schokoladenprodukt zu finden ist und zum großen Teil auf Plantagen in Westafrika angebaut wird.

Allerdings unter problematischen Bedingungen. Glücklicherweise gibt es dafür Alternativen und man kann mit einem bewussten Schokoladenkonsum zu einem nachhaltigeren Wirtschaftskreislauf beitragen und damit zu einer positiven Entwicklung für alle Beteiligten in der Wertschöpfungskette. 

Die Fairtrade zertifizierten Schokoladen stellen schon einmal sicher, dass Kleinbauern gerecht entlohnt werden und ihre Kinder zur Schule schicken. Es gibt mittlerweile viele „fertig kaufbare“ zertifizierte Bioprodukte in Rohkostqualität. Die industriezuckerfreien Varianten sind echte Superfoods und sind in gut sortierten Biomärkten zu finden. Es gibt Unternehmen, wie z.B. Fairafric, die noch einen größeren Schritt weiter denken und den gesamten Wertschöpfungsprozess nach Afrika verlegt haben. 

Eine bewusste Ernährungsweise beinhaltet idealerweise einen weiteren Blick, nämlich auf die Auswirkungen der Kaufentscheidung. Eine Zeremonie ist ein Ritus – ein bewusster, feierlicher Akt. Dazu gehören auch die Handlungen vor und nach der Zeremonie, die Symbolcharakter besitzen.

Im Rahmen eines Workshops wirst du mit der Wirkung des Kakaos vertraut gemacht und wirst einen Nachmittag lang in eine alte, magische Welt entführt. Dich erwarten 90 Minuten Yogapraxis in dem der Fokus ganz auf herzöffnenden Asanas und Pranayamas liegen wird. Im Anschluss daran lernst du die faszinierende Welt des Kakaos kennen, seine Eigenschaften als Superfood, die positive Wirkungsweise auf psychologischer und emotionaler Ebene und den Unterschied zur Schokolade wie wir sie kennen.